Das Weingut.

2013 wurde unser Weingut Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) – als einzige Neuaufnahme an der Nahe nach zwölf Jahren. Ein Etappenziel, auf das wir lange hingearbeitet haben. Dass wir damit bei den deutschen Spitzenerzeugern angekommen sind, heißt natürlich nicht, dass wir uns jetzt ausruhen.

Mit jedem Jahrgang wollen wir die Qualität unserer Weine noch weiter vorantreiben. Sie sollen das immense Potenzial unserer hervorragenden Lagen noch besser zum Ausdruck bringen, noch präziser und ausdrucksstärker werden.

ZU DEN
SPITZENERZEUGERN
ZU ZÄHLEN, BEDEUTET
FÜR MICH VOR ALLEM:
WIR MÜSSEN NOCH
BESSER WERDEN!

Ich, Sebastian Schäfer, leite unser Familienweingut heute in der vierten Generation. Schon 2001 hatte ich als „Jungwinzer des Jahres“ das Glück, die Leidenschaft und den Ehrgeiz, zu den Besten zu gehören. Heute erhalten unsere Weine Auszeichnungen und Bestnoten, weil sie ausdruckstarke Charakterköpfe in kompromissloser Qualität sind. Darauf sind wir stolz. Daran arbeiten wir weiter.